Niederdeutsche Bibliothek

Die Niederdeutsche Bibliothek in der Peterstraße 36 ist eine Privatbibliothek. Fast alle Medien (Bücher, Spiele, CDs, Zeitschriften, Unterrichtsmaterialien) können ausgeliehen werden.

Arbeitsplätze mit WELAN-Zugang und Sitzgruppen machen die Bibliothek auch für Gruppentreffen von Sprach- und Literaturkreisen attraktiv.

Gern organisieren wir für Sie Gruppen-Führungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten.

Die Niederdeutsche Bibliothek ist wegen der Corona-Situation bis voraussichtlich Ende Januar geschlossen und nur nach Voranmeldung zugänglich.

Individuelle Termine können Sie vereinbaren per

  • E-Mail:  bibliothek@carltoepferstiftung.de
  • Telefon:  040 / 344 564

 

Sie können die Niederdeutsche Bibliothek auch virtuell besuchen, verbunden mit der ersten Veranstaltung im Jahr 2021 – dem „Hertha-Borchert-Abend“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Im September wurde die Niederdeutsche Bibliothek 25 Jahre alt – leider ohne große Feier.
Aber einen Blick in die Bibliotheksgeschichte können Sie auch hier werfen:

https://youtu.be/tBmdqNrmU-k

Wollen Sie die Niederdeutsche Bibliothek besuchen?
Das geht momentan donnerstags zwischen 11 und 16 Uhr und jederzeit digital auch hier:

https://youtu.be/eayXftlyLvU

Die Niederdeutsche Bibliothek bietet mehr als nur Bücher!

https://youtu.be/RBrahUxVve8

Sind Sie neugierig auf das Plattdeutsches Buch es Jahres? Hier können Sie Autor und Buch kennenlernen!

https://www.youtube.com/watch?v=2mzJTtxCHig

Für Plattdeutsch-Einsteiger und Klassiker-Fans gibt es eine hochdeutsche Version von Klaus Groths „Min Jungsparadies“:

https://youtu.be/crlMOxZMQNg

 

Den EDV-Katalog können Sie einsehen unter: www.niederdeutschebibliothek.de

Niederdeutsche Bibliothek der Carl-Toepfer-Stiftung
Dr. Ulrike Möller
Peterstraße 36  (Postadresse: Peterstraße 28)
20355 Hamburg
Telefon:  040 / 340 823
E-Mail:  bibliothek@carltoepferstiftung.de