Datum: 30. April 2019

Uhrzeit: 18 - 20 Uhr (mit Pause)

Ort: Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

Hoch- und plattdeutscher Gesang a capella

Fofftein heißt Pause, und das heißt, sie singen was das Zeug hält, von Seefahrt, Sturm und kalten Füßen, auf Hoch und Platt und von der Süßen.

Und das ziemlich a cappella, also ohne Kapelle, nur manchmal mit‘n büschn Konzertina und dazwischen reden sie dummes Zeug – Jörg Ermisch, Rainer Prüß, Jochen Wiegandt und Dirk Krause.

Fofftein, die vier stimmgewaltigen Männer, sind alle erprobt,auf internationalen Bühnen, radio- und fernseherfahren und nebenbei einzeln oder gemeinsam mit vielen Preisen dekoriert. Sie stellen sich einfach auf die Bühne oder mitten in den Saal, stellen sich auf’s Schiff oder in‘s Kirchenschiff, singen auf Kongressen oder zum Essen, singen über das Leben auf See und an der Küste, füllen heilige und unheilige Hallen, kommen raubeinig daher. Und: sie erreichen mit ihren gescheiten und hintersinnigen Sprüchen alle Generationen.

Recent Posts